Beratung bei Beckenendlage

Dein Baby macht keine Anstalten, sich mit dem Köpfchen nach unten zu drehen und sitzt auch in der 33. SSW noch wie ein kleiner, glücklicher Buddha in deiner Gebärmutter? 

 

Vielleicht hast du gehört, dass man in diesem Fall "moxen" kann. Diese Technik kommt ursprünglich aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Dabei wird eine Moxa-Zigarre aus Beifußkraut in die Nähe eines speziellen Punktes an der Außenseite deiner kleinen Zehen gehalten (jeweils 10 Minuten). Dein Baby soll so animiert werden, sich zu drehen. Unterstützt wird der Drehversuch durch die Knie-Ellenbogen-Lage. 

 

Nachdem die Erfolgsquote beim Moxen meiner Erfahrung nach relativ niedrig ist, biete ich diese Technik nicht mehr an. Je nach Anamnese kann Shiatsu oder Osteopathie Erfolg bringen (ich kann dir drei sehr gute TherapeutInnen nennen) und du kannst natürlich auch durch bestimmte Körperübungen versuchen, dein Baby zum Umdrehen zu bewegen. Gerne berate ich dich diesbezüglich.

 

Bitte bedenke auch, dass dein Baby vielleicht "einen Grund" hat, dass es sich nicht dreht. Spür bitte gut in dich hinein und lausche auf deine Intuition, berate dich mit deiner inneren Weisheit und entscheide dann, was du gerne unternehmen möchtest und was nicht. 

 

Übrigens... bis zum Jahr 2000 wurde nicht bei jeder Steißlage gleich ein Kaiserschnitt vorgenommen! Eine zwar sehr gut entworfene, jedoch sehr schlecht durchgeführte medizinische Studie hatte zum Ergebnis, dass der Kaiserschnitt die "sicherere" Variante sei bei Beckenendlage. Die pauschale Aussage ist schlicht und ergreifend falsch! So langsam kommt das auch wieder in der Geburtshilfe an - nur mahlen die Mühlen in so großen Organisationen oft langsam und das Wissen rund um die spontane Beckenendlagengeburt muss auch erst wieder erlernt werden von den Hebammen und Ärzten. Und doch ... langsam ändert sich was! Soweit ich weiß ist z.B. im der Kepler Universitätsklinikum in Linz die spontane Beckenenlagengeburt wieder möglich (selbstverständlich nur nach sorgfältiger Anamnese und Aufklärung).  Wenn das für dich eine Option ist, vereinbare dort bitte einen Beratungstermin.